Weitere Flächen im Cytihof in Olten vermietet

2 weitere Mieter aus der Gesundheitsbranche

Weitere Flächen im Cytihof in Olten vermietet
Der Cityhof in Olten

Bezugsbereite Büroräume mit perfekter technischer Infrastruktur gibt es derzeit im Cityhof, am Rande der Oltener Altstadt, sind verschiedene Flächen frei. Im August wurden 2 weitere grosse Flächen an die Gesundheitsbranche vermietet. Für das gesamte Gebäude besteht ein neues Nutzungskonzept für ein Ärzte- und Gesundheitszentrum bzw. moderne Büroflächen. Für das Erdgeschoss könnten wir uns auch Mieter aus dem Bereich Dienstleistung, Einzelhandel oder Fittness vorstellen.

Aktuell stehen im Cityhof grosse Büro-Flächen im Erdgeschoss, im 1. und im 2. Obergeschoss zur Verfügung. Die einzelnen Flächen können je nach Bedarf und Nutzungskonzept separat gemietet werden. Auf Wunsch werden Nutzungskonzepte erstellt, insbesondere im Blick auf die Ansiedlung Branchen verwandter Betriebe, zum Beispiel aus dem Bereich Gesundheit.

Ihren Ausbau können Sie entweder selbst gestalten oder in bereits erstellte, zum Bezug bereite Büro- oder Praxisflächen einziehen.

Die einzelnen Räume sind mit LAN vernetzt, die nötige Infrastruktur wie Server-Raum mit Rack ist vorhanden.

Die Büros im zweiten Obergeschoss sind bequem und direkt von der Baslerstrasse aus mit einem der beiden Lifte erreichbar. Die gesamte Fläche ist in drei Räume unterteilt. Eine grosse Fensterfront lässt den Blick frei auf die Baslerstrasse. Die Räume sind technisch erschlossen, inklusive Computernetzwerk. Zwei der Räume sind mit geräumigen Wandschränken ausgestattet. Die Büros sind bezugsbereit.

Die Ladenfläche im Erdgeschoss ist im Rohbau-Zustand und kann individuell ausgebaut werden. Tiefgaragenplätze für Ihre Kunden sind im UG ebenfalls vorhanden.

Das Gebäude liegt im Stadtzentrum von Olten an einer Hauptverkehrsachse. Bushaltestelle direkt vor dem Gebäude, verschiedene Gastronomiebetriebe sind in unmittelbarer Nähe, der Bahnhof ist sieben Gehminuten entfernt.

Details auf www.hierbinichgerne.ch

Peter Straub Immobilienmanagement ist unter anderem der Spezialist für die Vermarktung von aussergewöhnlichen Liegenschaften in ganz Europa. Geschäftsinhaber Peter Straub kennt den internationalen Immobilienmarkt sehr genau. Das Immobilienmanagement ist für Peter Straub Leidenschaft auch in komplexen Fällen.

Kontakt
Peter Straub Immobilienmanagement
Peter Straub
Aeussere Baselstrasse 49
4125 Riehen
+41 61 534 03 54
info@straubundpartner.com
http://www.straubundpartner.com

DATARECOVERY®: Datenretter gelingt SSD Wiederherstellung trotz negativer Prognose

Leipziger Datenrettungsunternehmen gelingt mit innovativer Technologie Wiederherstellung von verschlüsselter SSD, nachdem kein Unternehmen zuvor die Daten retten konnte.

DATARECOVERY®: Datenretter gelingt SSD Wiederherstellung trotz negativer Prognose
DATARECOVERY® Datenrettung: Samsung SSD Wiederherstellung trotz Verschlüsselung (Bildquelle: @ DATARECOVERY)

Es war wie bei fast jedem Datenverlust. Noch eben lief alles einwandfrei, doch plötzlich ging gar nichts mehr. Der Monitor blieb schwarz, ein Firmen PC der Beneke Kapitalanlagen GmbH wollte einfach nicht mehr starten. Nach kurzer Überprüfung durch den IT-Administrator stand fest, dass die interne SSD nicht mehr vom BIOS erkannt wurde. Ein Zugriff auf das Betriebssystem und die wichtige Datenbank war nicht mehr möglich.

Erste SSD Schadensanalyse mit negativer Prognose

Zuerst wandte sich das betroffene Unternehmen an ein Datenrettungsunternehmen aus der Region Böblingen. Hier fand man heraus, dass aufgrund eines defekten SSD-Controllers und der systembedingt einhergehenden Datenverschlüsselung keine lesbaren Daten wiederherstellbar seien.

Zweiter Versuch – Schadensdiagnose bei DATARECOVERY® in Leipzig

Nach dem ersten Ergebnis wollte der Kunde jedoch nicht gleich aufgeben und eruierte Möglichkeiten einer Zweitanalyse. Hier wurde er beim Datenretter DATARECOVERY® ( https://www.datarecovery-datenrettung.de ) fündig und schilderte den erlebten Schadensverlauf. Ohne eine voreilige Euphorie wurde die Diagnose wunschgemäß im Rahmen einer „Zweitmeinung“ durch die Datenrettungsspezialisten durchgeführt. Nach wenigen Tagen stand fest, dass sich die unter anderem auf Flash-Speicher spezialisierten Datenretter in Leipzig der Herausforderung stellen wollte. Erste Möglichkeiten einer erfolgreichen
Datenwiederherstellung konnten bereits im Rahmen der Diagnose ermittelt werden.
Auch hier wurde ein defekter SSD-Controller ermittelt, die Encryption auf Hardware-Ebene war jedoch kein genereller Hinderungsgrund einer positiven Erfolgsprognose.

Erfolgreiche Datenrettung von Samsung SSD 840 MZ-7TD120

In einem aufwändigen und mehrstufigen Datenwiederherstellungsverfahren wurde die Rekonstruktion der Daten durch DATARECOVERY® durchgeführt. Zunächst wurden die Rohdaten der demontierten Flash-Speicherchips ausgelesen. Parallel dazu wurde mittels Reverse-Engineering der Schlüssel, mit dem die Verschlüsselung zwischen Controller und Speicher-Bausteinen erfolgte, ermittelt. Nachdem dieser in einem aufwändigen Verfahren ermittelt werden konnte, wurde dann die Rekonstruktion der Daten mit Hilfe der ermittelten Verschlüsselungsalgorithmen und dem Schlüssel durchgeführt.
Lars Müller, zuständig für den technischen Bereich bei DATARECOVERY® in Leipzig erinnert sich: „Die Herausforderung lag hier primär bei der Entschlüsselung auf Controller-Ebene. Wir haben dazu unser eigenes R&D (Entwicklungsabteilung) hinzugezogen und konnten dank der optimierten internen Zusammenarbeit innerhalb weniger Tage die vollständige Rekonstruktion der SSD-Daten durchführen.“

Dank des weit entwickelten Know-hows und der eigenen Entwicklungsressourcen gelang es DATARECOVERY® trotz negativer Prognosen von anderen Experten eine erfolgreiche Datenwiederherstellung des Flash-Speichermediums durchzuführen.

Die Firma Beneke Kapitalanlagen GmbH war mit dem Ergebnis sehr zufrieden und besonders erfreut, zumal das zuvor beauftragte Datenrettungsunternehmen nicht in der Lage gewesen war, Daten erfolgreich zu rekonstruieren.

Weitere Informationen: http://goo.gl/3XWnGc + http://goo.gl/Ab3S9j

Seit 1991 auf Datenrettungen spezialisiert
DATARECOVERY® ist dank umfangreichem Know-how in der Lage, Daten von Software-defined Storages zu retten. Seit 1991 ist das Unternehmen auf dem Gebiet der Datenwiederherstellung tätig. Neben einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung stehen ein Reinraumlabor und hochmoderne Softwaretools zur Verfügung.

Kontakt
DATARECOVERY® Datenrettung
Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
presse@datarecovery.eu
https://www.datarecovery-datenrettung.de

Casino Baden-Baden erfindet sich neu – zweite Phase von Umbau und Erweiterung mit Eröffnung des neuen Außenbereichs abgeschlossen

Baden-Baden – 26. August 2016: Das Casino Baden-Baden erfindet sich neu und bleibt dabei gleichzeitig der besonderen Atmosphäre und dem klassischen Grundkonzept treu. Insgesamt drei strategisch angelegte Bauschritte verwandeln innerhalb von vier Jahren das klassische Spielcasino zu einer multifunktionalen Eventlocation, die sowohl dem internationalen Publikum als auch potenziellen Veranstaltern eine sehr viel breitere Palette an exklusiven Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. Dazu wurden im klassizistischen Kurhaus aufwendige Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen umgesetzt. Mit der 2013 realisierten Stufe eins wurden neue Räumlichkeiten erschlossen. Die jetzt abgeschlossene Stufe zwei sorgt für die passende Begleitmusik durch Gastronomie und neue Spielmöglichkeiten. Mit dem Abschluss der Stufe drei 2017 bildet die neue Rezeption optisch wie funktional die Klammer, die das neue Casino zu einer kommunizierenden Einheit verzahnt. Im Rahmen einer Sommerparty hat das Casino gestern Abend nun den Abschluss der zweiten Phase gefeiert und dabei den neuen Außenbereich und den Spielpavillon erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Das neue Angebot des Casinos sowie das Konzept der renommierten Frankfurter Architektin und Designerin Oana Rosen zielen auf die großzügige, stylische, moderne Neuinterpretation eines klassischen Themas und spiegeln das Lebensgefühl unserer Zeit“, beschreibt Otto Wulferding, Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Spielbanken den Ansatz: „Wir bieten damit eine neue Erlebnisform, die man in Europa höchst selten antrifft“. War vor drei Jahren mit dem neuen Club Bernstein und dem Saal Benazet die erste Phase umgesetzt worden, umfasste die nun abgeschlossene zweite Phase das vor wenigen Monaten eröffnete neue Restaurant „The Grill“, den Veranstaltungsbereich, sowie den jetzt eingeweihten Außenbereich und den benachbarten Pavillon zum Spiel fast im Freien. Die abschließende dritte Phase, die Erneuerung des Rezeptionsbereichs, ist für das kommende Jahr geplant.

„Zu bestaunen sind eindrucksvolle Räume und atemberaubende Perspektiven, wie es sie nicht noch einmal in Deutschland gibt“, beschriebt Architektin Rosen das Ergebnis. Die nun fertiggestellten Außengastronomieflächen des Restaurants „The Grill“ und ein neu errichteter Glas-Pavillon mit Spielmöglichkeiten quasi im Freien erweitern das Angebot des renommiertesten deutschen Spielcasinos. Auf insgesamt über 450 m2 findet der Gast 170 neue Plätze im Gastronomiebereich und auf 130 m2 Tische für Roulette und Black Jack, die wie in Monte-Carlo zum Spiel im Grünen einladen. Für diese Bauphase wurden von Seiten des Betreibers rund eine Million Euro investiert; insgesamt werden für Umbau und Erweiterung drei Millionen Euro eingesetzt. Für den nun der Öffentlichkeit vorgestellten Anbau des Außenbereichs zeichneten Kruse Architekten verantwortlich.

Wulferding betonte den besonderen Charakter und die internationale Bedeutung des Casinos. In Baden-Baden sei es nie nur um das Glücksspiel gegangen: Spitzengastronomie, Tanzen, die opulente Atmosphäre genießen, herausragende Kulturevents, der Pferderennsport, sehen und gesehen werden, alles das waren gleichberechtigte Elemente eines ganz besonderen Casino-Erlebnisses. „Unser Haus ist heute mehr denn je das Paradebeispiel für diesen besonderen Mix, der Menschen mit Sinn für Luxus, Stil und gutes Leben immer schon angezogen hat. Auf diese Erlebnisatmosphäre setzen wir für die Entwicklung unseres Casinos.“ Das spiegle sich bereits jetzt in den seit 2014 deutlich wachsenden Besucherzahlen wider, so Wulferding.

Das Restaurant „The Grill“ steht seit seiner Eröffnung im Mai 2016 für Spitzengastronomie mit einem besonderen Konzept, in dessen Mittelpunkt Sushi und Beef stehen und besticht jetzt zusätzlich mit einem neu gestalteten Außenbereich. Der Club Bernstein, der sich bereits als Location etabliert hat, lädt jeden Freitag und Samstag zu Events und Partys mit angesagten DJs ein. Auftritte bekannter Künstler gehören ebenfalls zum Konzept des Casinos. Nicht das Spielen allein steht also für die Besucher im Mittelpunkt, sondern das Genießen einer kompletten, in Deutschland einmaligen Erlebniswelt.

Das Casino Baden-Baden ist Deutschlands traditionsreichstes und bekanntestes Spielcasino. Es repräsentiert seit fast 200 Jahren in besonderem Maße luxuriösen Anspruch und Erlebnischarakter einer Spielbank. Mit seinen französischen Wurzeln und den Räumlichkeiten im klassizistischen Kurhaus von Baden-Baden, das im 19. Jahrhundert für das Casino mit reichdekorierten Sälen nach dem Vorbild französischer Königsschlösser ausgestattet wurde, steht es in einer für Deutschland einmaligen Tradition. Nur hier findet sich das typische, internationale Casino-Flair.

Das Casino Baden-Baden ist Deutschlands traditionsreichstes und bekanntestes Spielcasino. Es repräsentiert seit fast 200 Jahren in besonderem Maße luxuriösen Anspruch und Erlebnischarakter einer Spielbank. Mit seinen französischen Wurzeln und den Räumlichkeiten im klassizistischen Kurhaus von Baden-Baden, das im 19. Jahrhundert für das Casino mit reichdekorierten Sälen nach dem Vorbild französischer Königsschlösser ausgestattet wurde, steht es in einer für Deutschland einmaligen Tradition. Nur hier findet sich das typische, internationale Casino-Flair.

Kontakt
Casino Baden-Baden
Ute Fuchs
Werderstr. 4
76530 Baden-Baden
07221/3024-106
u.fuchs@casino-baden-baden.de
https://www.casino-baden-baden.de/

OctaCam Mini-Videokamera und USB-Webcam mit microSD-Kartenleser, 80 mAh

Multitalent für die Hosentasche – für Videos, Bilder und als Webcam

OctaCam Mini-Videokamera und USB-Webcam mit microSD-Kartenleser, 80 mAh
Mini-Videokamera USB-Webcam

Ultrakompakte Videokamera: Diese Mini-Cam von OctaCam ist kleiner und leichter als ein Feuerzeug!

Filmt auf Knopfdruck: Hält das Geschehen auf Video fest. Oder nimmt hochauflösende Fotos auf. Ganz spontan und vollkommen flexibel.

Auch als Webcam nutzbar: Die Kamera einfach per USB an den PC anschliessen. Auf Tastendruck wechselt die Mini-Kamera in den Webcam-Modus ? und man kann loschatten. Natürlich ist ein Mikrofon integriert!

Mit Kartenleser-Funktion: Die Aufnahmen auf microSD-Karte direkt am PC auslesen. Es wird kein zusätzlicher Kartenleser oder SD-Adapter benötigt.

– Mini-Videokamera mit microSD-Kartenleser
– CMOS-Sensor mit 0,3 Megapixel (VGA)
– Auflösung Video: 1.280 x 960 Pixel (960p, interpoliert), Foto: 1.600 x 1.200 Pixel (interpoliert)
– Formate: AVI (Video), JPEG (Bild)
– Flexibler Speicher: microSD(HC)-Karte bis 32 GB (bitte dazu bestellen)
– Webcam-Funktion: kompatibel mit Windows 7/8/8.1/10
– Stromversorgung: integrierter Akku mit 80 mAh für bis zu 40 Min. Video-Aufnahme
– Ultra kompakte Masse: 53 x 22 x 11 mm, federleichte 10 g
– Mini-Videokamera inklusive USB-Verlängerungskabel (45 cm) und deutscher Anleitung
– Artikelgewicht: 10 GR
– L x B x H 53x22x8 mm

Preis: CHF 38.95 statt empfohlenem Herstellerpreis von CHF 86.95
Bestell-Nr. NX4266

Zur Mini-Videokamera USB-Webcam

Die PEARL Schweiz GmbH wurde 1996 als eigenständiges Unternehmen der PEARL-Gruppe gegründet um speziell auf den Schweizer Markt einzugehen. Das Produktsortiment umfasst vor allem Computer- und Druckerzubehör, Unterhaltungselektronik, Navigationsgeräte, Tablet-PCs, Smartphones und Software sowie zahlreiche Artikel für Haushalt, Wellness, Lifestyle, Sport, Freizeit und Fun. Der Onlineshop www.pearl.ch zählt inzwischen über 15 000 Produkte und ist zusammen mit dem grossen 300-seitigen Katalog, der sechsmal im Jahr erscheint, der Hauptabsatzkanal.
PEARL Schweiz hat bereits über 250 000 zufriedene Stammkunden in der ganzen Schweiz, darunter zahlreiche Firmen, Versicherungen, Schulen und Behörden. In den Factory Outlets in Basel/BS, Egerkingen/SO, Pratteln/BL und Spreitenbach/AG können die Artikel auch direkt erworben werden. Weitere Eröffnungen von Factory Outlets in der ganzen Schweiz sind in Planung.

Kontakt
PEARL Schweiz GmbH
Vanessa Brunner
Grüssenhölzliweg 5
4133 Pratteln
+41 61 826 20 20
info@pearl.ch
http://www.pearl.ch

Fit im Büro

Mit einfachen Tricks kann jeder ein bisschen Bewegung in seinen Alltag bringen.

Fit im Büro
Mit diesen Übungen kann jeder ein bisschen Sport in seinen (Büro-) Alltag einbauen.

Volkskrankheit Rückenleiden

Bürojobs sind nicht anstrengend – zumindest nicht in körperlicher Hinsicht: Den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, sich kaum bewegen, nicht schwer heben oder anders körperlich betätigen. Doch dass gerade dieses Nicht-Bewegen ungesund für den Körper sein kann, merken viele bald, wenn sie die ersten Verspannungen in Schulter und Rücken feststellen. Andere haben richtige Beschwerden und müssen schon mit Physiotherapie o. Ä. dagegen arbeiten. Mittlerweile werden bereits 30 % der Krankmeldungen in Büros Rückenschmerzen zugeschrieben. Rückenprobleme sind zur Volkskrankheit geworden, nicht zuletzt, weil wir uns immer weniger bewegen.

Dabei muss es gar nicht so weit kommen. Ein paar Fitnessübungen im Büro, vor oder nach Feierabend noch eine Runde Sport und schon ist der Körper fit, ausgeglichen und bereit für den neuen Tag.

Es gibt ein paar einfache Tricks, mit denen man immer wieder Bewegung in einen sitzenden Tag einbauen kann:
– Papierkorb weiter weg stellen und zum Telefonieren aufstehen
Jedes Mal kurz aufstehen, macht müde Beine wieder munter.

– Zwischendurch im Stehen weiterarbeiten
Geht am besten mit einem eingerichteten Steharbeitsplatz.

– Mittagspause außerhalb verbringen
Und am besten auf leichte Kost zurückgreifen, die liegt nicht den restlichen Tag schwer im Magen.

– Jede Bewegungsmöglichkeit nutzen
Treppe statt Aufzug, Fahrrad statt Auto, zum Kollegen laufen, statt ihn anzurufen etc.

Weitere Tipps für gesundes Arbeiten im Büro, z. B. richtiges Sitzen am Schreibtisch, um den Rücken zu entlasten, hat die AOK Hessen .

Krankenkasse

Kontakt
AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen
Riyad Salhi
Basler Str. 2
61352 Bad Homburg
06172 / 272 – 143
0 61 72 / 2 72 – 1 39
Riyad.Salhi@he.aok.de
https://www.aok.de/hessen/

Die Gemeinde Willingen im Sauerland überzeugt als Ganzjahresurlaubsort

Die Gemeinde im Sauerland präsentiert das Ergebnis der Gästebefragung und eine neue Website

Die Gemeinde Willingen im Sauerland überzeugt als Ganzjahresurlaubsort
Die Gemeinde Willingen im Sauerland ist beliebt bei jungen und älteren Urlaubern.

Willingen, August 2016 – Die Gemeinde Willingen im Sauerland möchte genau wissen, wie wohl sich die Gäste in Willingen fühlen, wie lange sie bleiben, was nicht gefällt und vor allem, was verbessert werden kann. Aus diesem Grund befragt ein beauftragtes Marktforschungsinstitut im Zeitraum von 2016 bis 2018 regelmäßig die Willingen Besucher anhand eines speziell zusammen gestellten Fragenkatalogs nach verschiedenen Kriterien.
Nun ist das Ergebnis der Befragung im Zeitraum von Januar bis Juni dieses Jahres da und es kann sich sehen lassen. Die Gemeinde Willingen kann sich über hohe Zufriedenheitswerte freuen! Mit der Note 1,73 platziert sich der Mittelgebirgsstandort ganz weit nach vorne. 52,7 % der Befragten gaben an sehr zufrieden zu sein und 32,8 % vergaben die Note 2. Vor allem die Unterkunft (76 %), die Atmosphäre und das Flair des Ortes (68,2 %), die Gastfreundschaft (65,1 %), das Gastronomieangebot (56,8 %), das Sport- und Aktivangebot (35,9%) und das Preis-Leistungsverhältnis (45,3%) sind bei der Bewertung wichtige Kriterien, die als sehr positiv eingeschätzt wurden.
Die Unterkünfte, von Hotels über Pensionen bis hin zu Ferienhäusern und Appartements bekamen sogar die Note 1,4. 91,9 % aller Befragten würden Willingen als Reiseziel weiter empfehlen.
Ernst Kesper, Manager der Tourist-Information Willingen: „Das sind natürlich Ergebnisse über die wir uns sehr freuen. Die Strategie, Willingen als Ganzjahresstandort zu etablieren, geht auf. Allein unser jährlicher Eventkalender enthält ein sehr vielfältiges und qualitativ hochklassiges Angebot. Wir bieten zahlreiche Veranstaltungen der Extraklasse: Von der Bike Week über den „Schlagerstern Willingen“, der Alphornmesse, den Weltcup im Skispringen, das Extremwandern, die zahlreichen Wanderveranstaltungen unter anderem auch der Winterwandertag bis hin zum Bike-Festival, Special Olympics und dem Hell/Dunkel Festival. Mit unseren Ideen und Konzepten sprechen wir junge und ältere Gäste, Kinder und Eltern, Singles und Paare an. Für jeden sind Highlights dabei.“

Damit das breit aufgestellte Angebot und die Vielfalt im Internet authentisch vorgestellt wird, hat die Seite www.willingen.de einen kräftigen Relaunch bekommen.
Die modern gestaltete Seite ist selbstverständlich auf alle mobilen Endgeräte optimiert und jederzeit im responsive Design unterwegs aufrufbar.
Ernst Kesper: „Neben der Aktualität war uns bei der Neugestaltung wichtig, die fünf Themenbereiche Wandern, Radfahren, Wintersport, Familie & Freizeit sowie „Gesunder Urlaub“ übersichtlich und interessant darzustellen. Dazu weiterführende Tipps zu interessanten Inhalten zu geben. Außerdem bieten wir Tourenportale für Wanderwege, Mountainbike-Trails, Rennradtouren, Genussangebote und Wetterdaten. Ein besonderes Extra ist die Möglichkeit zum Downloaden von Karten und GPS-Tracks.“
Wer auf die Seite geht, kann den Eventkalender einsehen, sich attraktive Pauschalen raussuchen und direkt buchen. Oder man lässt sich einfach inspirieren von den vielen Fotos der Bildergalerie, schaut sich Videos von Veranstaltungen oder der Region an. Die Erlebniswand bringt den Nutzer direkt zu Angeboten und Neuigkeiten, direkt über eine Kachel anwählbar.
Einheimische verraten Geheimtipps und bringen die Region liebenswert und echt rüber. Der „24-Stunden Tag“ zeigt, was man alles an einem Tag in Willingen und Umgebung erleben und unternehmen kann, mit allen wichtigen Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten.

Kontakt: Tourist-Information Willingen, Am Hagen 10, D-34508 Willingen (Upland),
Tel. +49 (0)5632-9694353, willingen@willingen.de, www.willingen.de

Pressekontakt: PR OFFICE, Kommunikation für Hotellerie und Touristik,
Bettina Häger-Teichmann, Strangweg 40, D-32805 Horn-Bad Meinberg,Tel. +49 (0)5234-2990, bettina.teichmann@pr-office.info, www.pr-office.info

Willingen- Alles was ich will
Die Fülle an Urlaubsmöglichkeiten ist einmalig in Deutschland.
Als größter Ortsteil und Namensgeber für die Gemeinde bietet das Fremdenverkehrszentrum Willingen alles, was zu einem gelungenen Urlaub dazu gehört: gepflegte Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sowie eine leistungsstarke Gastronomie, die internationale kulinarische Köstlichkeiten anbietet.
Das Freizeit- und Sportangebot ist vielfältig: Abenteuer-Golfplatz, Besucherbergwerk, Eissporthalle, Kabinen-Seilbahn, Hochheideturm, Glasbläserei, Kartbahn, Kletterhalle, Lagunen-Erlebnisbad, Mühlenkopfschanze, Sommerrodelbahn, Wild- und Freizeitpark, Brauhaus, gepflegtes Rundwanderwegenetz, Mountainbike-Parcours mit Freeride- und Downhillstrecken.
Im Winter verwandelt sich Willingen in einen internationalen Wintersportplatz und bietet großen und kleinen Skihasen alles, was man sich an Schneespaß vorstellen kann: 20 Skilifte an fünf beschneiten Hängen, 90 km gespurte Langlaufloipen, Rodelhang, Skischulen und Skikinderland mit Zauberteppich, Snowboard- und Swingbofahren, Pferdeschlittenfahrten, Apres-Ski, FIS-Weltcup-Skispringen mit den Top-Athleten und vieles mehr.

Kontakt
Gemeinde Willingen
Ernst Kesper
Am Hagen 10
34508 Willingen (Upland)
05632 9694353
willingen@willingen.de
http://www.willingen.de

Personal Branding – Erfolgsrezept oder Zeitverschwendung?

Benjamin Schulz und die werdewelt stehen Rede und Antwort

Personal Branding - Erfolgsrezept oder Zeitverschwendung?
Personal Branding – Erfolgsrezept oder Zeitverschwendung?

Immer wieder hört man dieser Tage, dass Personal Branding die ideale Lösung für zahlreiche unternehmerische Probleme sei: Angeblich wird sichtbarer, begehrter und insgesamt erfolgreicher, wer es schafft, sich selbst als Marke zu positionieren. Aber ist Personal Branding wirklich ein unfehlbares Erfolgsrezept – oder ein probater Weg, Zeit und Geld unwiederbringlich zu vergeuden?

Als erfahrener Fachmann kann Benjamin Schulz, seines Zeichens Personal Branding- und Marketing-Experte, alle Fragen zu diesem Thema beantworten. Zusammen mit dem Team seiner Kreativ-Agentur werdewelt hilft er Unternehmern, sich am Markt zu etablieren – und zwar, indem er sie als Menschen bekannt macht. Zu Schulz“ Kunden zählen vor allem Berater und Coaches, doch auch Tattoo-Künstler und Musiker suchen ihn auf, um ihre Sichtbarkeit zu verbessern.

„Über welche Dinge werden Sie sich – vielleicht über Monate und Jahre hinweg – einfach nicht klar? Was grenzt Sie vom Wettbewerb ab und wie konzentrieren Sie sich darauf?“ Schulz tritt an, um diese und weitere Fragen zu beantworten. Alle, die sich persönlich mit ihm und seinem Team über die Vor- und Nachteile von Personal Branding austauschen wollen, treffen ihn auf den folgenden Fachmessen:

– GSA Convention, 08.-10.09.2016 in Ulm
– Zukunft Personal, 18.-20.10.2016 in Köln
– B2B Nord, 03.11.2016 in Hamburg

Schulz, der bereits mehrere Bücher über Personal Branding geschrieben hat – das letzte in Zusammenarbeit mit dem Clienting-Strategen Edgar K. Geffroy -, setzt auf Transparenz. Er stellt auf den Personal- und Recruiting-Messen Deutschlands auch deshalb aus, um in Vorträgen und persönlichen Gesprächen Klarheit zum Thema „Mensch als Marke“ zu schaffen.

Wer herausfinden möchte, ob Personal Branding das Richtige für sein individuelles Business ist, sollte den Stand der werdewelt auf einer dieser Messen besuchen. Schulz macht jedenfalls keinen Hehl daraus, dass Personal Branding nicht für jedermann geeignet ist: „Wer sich selbst zur Marke macht, muss auch mit Angriffen rechnen. Dafür braucht man Geduld und ein dickes Fell. Aber mit dieser Polarisierung legen Sie ein Mordsfundament für Ihr Branding – wenn Sie es wollen!“

werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen fur die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer Ben Schulz weiß: Erfolg hat, wer sich klar mit seinem Namen und Gesicht positioniert.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Location Based Advertising im B2B-Bereich?

Die PR und Content Marketing Beratung Görs Communications rät, Mobile Marketing und Location Based Advertising auch im Business to Business einzusetzen

Location Based Advertising im B2B-Bereich?
Public Relations (PR) und Content Marketing Beratung und Agentur Görs Communications

Spätestens seit dem Siegeszug des Smartphones ist Location Based Advertising in aller Munde – aber was genau versteht man darunter, ergibt Location Based Advertising Sinn, lässt sich Location Based Advertising auch im B2B-Bereich einsetzen?

Im eigentlichen Wortsinne bedeutet Location Based Advertising nichts weiter als ortsbezogene Werbung. Also das, was Unternehmen eigentlich schon seit Jahrhunderten machen – in der Nähe ihres Geschäftes etwa durch ein schnödes Schild auf ihr Geschäft hinweisen. Aber Location Based Advertising bedeutet im 21. Jahrhundert natürlich etwas anderes, und zwar die Online-Werbung auf mobilen Endgeräten (Smartphone, Tablet, Laptop etc.) mittels der GPS-Kooridinaten des Endnutzers. Also die Zuordnung der Werbung anhand der Position des Benutzers. Oder, ganz anschaulich: Beim Gehen durch die Fußgängerzone werden einem auf dem eigenen Smartphone die neuesten Angebote des nächstgelegenen Socken-Ladens angezeigt. Dabei ist das Beispiel des Socken-Ladens nicht willkürlich gewählt, sondern durchaus exemplarisch – Werbung mittels Geo-Targeting ist in Deutschland noch eine Domäne des Einzelhandels. Und das auch mit guten Gründen, schließlich zielt Location Based Advertising zunächst einmal auf die klassische Laufkundschaft ab.

Getrieben wird der Trend zum Location Based Advertising von den enormen Zuwachsraten bei den mobilen Endgeräten und den ortsbasierten Apps. Statt auf die Karte zu schauen, schaut man zunehmend auf Google Maps, um den Weg zu finden. Statt nach dem Weg zur nächsten Tankstelle/Bäckerei/Kneipe zu fragen, fragt man sein Telefon nach eben jener Lokalität – und „checkt noch mal eben“ die Bewertungen der anderen Nutzer aus, um zu wissen, ob das Franzbrötchen in der nächstgelegenen Bäckerei auch tatsächlich genießbar ist. Die Folgen dieses Verhaltens sind recht eindeutig, die Menschen lassen sich zunehmend durch ihre mobilen Endgeräte durch die Stadt leiten. Und dieses Verhaltensänderung, die immer stärker wird, machen sich Unternehmen mit dem Location Based Advertising zunutze; durch bezahlte Werbung bekommen sie beim Smartphone-fixierten Nutzer einen Schritt in die Tür.

Doch Location Based Advertising hat nicht nur den Vorteil, dass dadurch Laufkundschaft abgefangen wird, Location Based Advertising kann auch dazu beitragen, dass die Streuverluste bei den Werbeausgaben reduziert werden – schließlich steht mit den Koordinaten ein weiteres Ausschluss-Kriterium zur Verfügung. Im Idealfall schaffen es die Werbetreibenden auch noch, die Uhrzeit zu berücksichtigen, eine Bäckerei könnte zum Beispiel ab 19:00 Uhr damit werben, dass es alle Backwaren zum halben Preis gibt, um die verderbliche Ware noch loszuwerden.

Location Based Advertising wächst seit Jahren, immer mehr Unternehmen machen sich das geänderte Verhalten der Leute und den Siegeszug der mobilen Anwendungen für eine bessere und genauerer, weil zielgerichteter, Werbung zunutze. Einzige große Ausnahme: B2B-Unternehmen. Es gibt bisher nur sehr wenige Unternehmen, die Location Based Advertising als Unterstützung für ihre B2B-Kommunikation bzw. ihr B2B Marketing nutzen. Und das nicht etwa, weil B2B-Unternehmen den Zug verpasst haben, sondern schlichtweg, weil geographische Nähe für ihr Geschäft nur eine untergeordnete Rolle spielt; Laufkundschaft gibt es praktisch gar nicht, zumindest im Industriebereich.

Dabei wäre es durchaus denkbar, dass B2B-Unternehmen auch auf Location Based Advertising setzen, etwa bei Messeauftritten. Schließlich beschränkt sich Location Based Advertising nicht auf den Albverkauf von Socken in der Fußgängerzone, sondern bietet in Kombination mit anderen Nutzerdaten durchaus ein gewisses Potenzial auch für den business-to-business-Bereich. Wenn Sie wissen wollen, welche, dann können Sie sich gerne mit der PR und Digital Agentur Görs Communications in Verbindung setzen, wir helfen ihnen gerne weiter: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Ansonsten gibt es ja noch eine Vielzahl weiterer interessanter Möglichkeiten für die gezielte Ansprache über Online-Marketing-Maßnahmen, wie etwa die Werbung über Twitter. Oder Content Marketing , der wohl derzeit beliebstesten Marketing-Form bei den deutschen B2B-Unternehmen. Wichtig ist schließlich vor allem, dass die Zielgruppe genau angesprochen wird, also eine maximale Reichweite mit dem vorhandenen Budget erzielt wird. Und da sind die Möglichkeiten im Internet nahezu unbegrenzt – wenn man weiß, wie man am besten vorgeht.

Wie denken Sie über Location Based Advertising im Business to Business Bereich? Sagen Sie uns Ihre Meinung und schauen Sie im Görs Communications Blog vorbei: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Über die Public Relations, Digital und Content Marketing Agentur Görs Communications:

Görs Communications (www.goers-communications.de) bietet professionelle Public Relations und Content Marketing für Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Unter dem Motto „Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz.“ bietet die auf Immobilien, Finanzen und Business to Business (B2B) spezialisierte Kommunikationsberatung aus Hamburg Know-how, Ideen und Umsetzung für den crossmedialen Erfolg.

Kontakt
Görs Communications (DPRG) – Public Relations (PR), SEO und Content Marketing Beratung + Agentur
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Raum für alle

Wohnraum schaffen – PORIT kann das

Raum für alle
Neue PORIT Broschüre „Mehrfamilienhäuser“ (Bildquelle: PORIT)

Leben und Wohnen in der Stadt ist wieder voll im Trend. Das zeigt deutlich der steigende Wohnraumbedarf in den Ballungszentren. In der neuen Broschüre „Mehrfamilienhäuser“ von PORIT werden Möglichkeiten und Chancen des innerstädtischen Bauens mit PORIT Porenbeton aufgezeigt.

Denn neben rein stadtplanerischen Herausforderungen sind mit der Bereitstellung von attraktivem Wohnraum weitreichende Entscheidungen zu treffen. Insbesondere die energetische Bauweise wirkt sich gleich mehrfach aus. Zum einen bleibt damit der innerstädtische Wohnraum aufgrund reduzierter Nebenkosten bezahlbar, zum anderen werden die natürlichen Ressourcen geschont.

In der Broschüre werden die unterschiedlichen Aspekte des Planen und Bauens von Mehrfamilienhäusern mit PORIT Porenbeton aufgegriffen und beleuchtet. Angefangen von besten Planungsgrundlagen aufgrund eingehaltener Herstellungsnormen über die Kombinationsmöglichkeiten von Porenbeton und Kalksandstein bis hin zum Wärme-, Brand- und Schallschutz. Möglichkeiten der Wohnraumerweiterung durch Aufstockung werden ebenso thematisiert wie das modulare Bauen. Nicht zuletzt der Aspekt der Wirtschaftlichkeit dank monolithischer Bauweise wird entsprechend dargestellt.

Die neue Broschüre kann kostenlos über www.porit.de bestellt oder direkt in digitaler Form heruntergeladen werden: http://porit.de/broschueren.html

PORIT ist die Marke von fünf mittelständischen Herstellern von Porenbeton, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden europäischen Nachbarländern vertreiben. Jedes Unternehmen für sich ist ein Kompetenzzentrum mit einer umfangreichen, aufeinander abgestimmten Produktpalette, die zudem einer permanenten Qualitätskontrolle unterliegt. Dank regionaler Nähe zum Kunden werden Marktbedürfnisse erkannt und Produkte für die Zukunft entwickelt. Die Positionierung im mittelständischen Bereich macht den stetigen Erfolg der PORIT Gruppe aus.
Fotohinweis: PORIT

Firmenkontakt
PORIT GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
06106 280921
b.voigt@porit.de
http://www.porit.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
0221 2789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Bad Orb: Gourmetfleisch aus der Salzgrotte

Bad Orb: Gourmetfleisch aus der Salzgrotte
Salzgrotte MeinMetzger.de

Vor Jahrhunderten war es noch so wertvoll, dass es mit purem Gold aufgewogen wurde und auch als Zahlungsmittel diente. Heute ist das „Weiße Gold“ hingegen ein erschwingliches Alltagsprodukt. Dennoch spielt Salz eine enorm wichtige Rolle, und das nicht nur als wohldosierte Zutat für die richtige Würze einer Speise, wie ein Blick ins hessische Bad Orb verrät. Hier setzt Metzgermeister Adolf Fries, Inhaber der Traditionsmetzgerei Fries und Betreiber des Onlineshops http://www.MeinMetzger.de , ein ganz besonderes Projekt um.

„Dry Aged Beef“ an Bad Orber Luft gereift

Die Kurstadt Bad Orb ist traditionell mit dem Salz verbunden. Über den Eselsweg, einer ehemaligen Salz- und Handelsstraße, die heute ein beliebter Fernwanderweg ist, gelangte es aus den Orber Gradierwerken per Eselskarren durch den Spessart bis ins unterfränkische Großheubach zur Verschiffung an den Main. Die Salzgewinnung in der Stadt im Main-Kinzig-Kreis endete im Jahre 1899 und Bad Orb wandelte sich zu einem bedeutenden Heilbad.
Solequellen, die Bad Orber Luft und das Salz selbst dienen in der Kurstadt heute hauptsächlich der Gesundheit – aber bald auch dem Genuss. Metzgermeister Adolf Fries bringt es auf den Punkt: „Was wäre für uns als ansässige Metzgerei naheliegender, wo sich die Philips- und Ludwigsquelle direkt um die Ecke befinden, als Salz zur Veredelung unseres Fleisches zu verwenden?“ Der 53-jährige Inhaber des Familienbetriebes begann im April dieses Jahres mit den Bauarbeiten für eine Salzgrotte, welche künftig zur Trockenreifung von Rindfleisch – dem sogenannten „Dry Aging“ – genutzt wird. Hier geschieht dies in einem speziellen, salzhaltigen Klima. Insgesamt fünf Tonnen Salzstein wurden für diese besondere Reifekammer verbaut, welche die Geschichte der Kurstadt mit der Handwerkskunst der Metzgerei auf einen Nenner bringt.

Altes Metzgerhandwerk neu interpretiert

Mit der neuen Salzgrotte der Metzgerei verbindet Fries außerdem ein traditionelles Verfahren zur Fleischreifung mit der Beziehung seiner Heimatstadt Bad Orb zum Salz. Schließlich besteht auch die Metzgerei Fries hier bereits in der vierten Generation. „Die Trockenreifung ist ein uraltes Verfahren, das man vor einigen Jahren wiederentdeckt hat und von immer mehr Kennern geschätzt wird. Die Salzwände unserer Reifekammer verleihen der Fleischqualität aber noch den letzten Schliff.“ erklärt Fries. Ein weiterer Vorteil: Die kalte Salzluft wirkt antiseptisch und nimmt der Keimbildung jede Grundlage. Das Rindfleisch reift in der Salzgrotte bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und perfekt abgestimmter, konstanter Luftfeuchtigkeit über mehrere Wochen, wird dabei immer zarter und entwickelt ein unvergleichliches Aroma. Das „Abhängen“ – so bezeichnet der Fachmann die kontrollierte Lagerung und Reifung nach der Schlachtung – wird in der Traditionsmetzgerei allerdings nicht wörtlich genommen, denn hier lagert das Fleisch bewusst in liegender Position.

In perfekter Umgebung gelagert

Die überwiegend hängende Lagerung hat laut Fries hauptsächlich praktische Gründe, denn die vielen schweren Teilstücke oder Rinderhälften am Fleischerhaken lassen sich in einem Fleischlager wesentlich einfacher und platzsparender handhaben, als wenn man sie mühselig aus einem Regal heben müsste. Der Hauptgrund der liegenden Lagerung in der Bad Orber Salzgrotte ist jedoch ist reine Physik. „Der Wassergehalt des Rindfleisches nimmt während der Trockenreifung ab. Hängt man es zum Reifen an den Haken, sorgt die Schwerkraft allerdings auch dafür, dass das Wasser im unteren Teil des Stücks versackt und das Fleisch im oberen Bereich trockener wird.“ erklärt der Metzgermeister.

Bei der liegenden Lagerung muss das Rindfleisch daher zwischenzeitlich gewendet werden, doch diesen Mehraufwand nimmt man im Traditionsbetrieb um der fantastischen Qualität Willen gerne in Kauf. Selbstverständlich können die Besucher der Metzgerei vor Ort selbst einen Blick in die Salzgrotte werfen – dazu ließ Fries den Deckendurchbruch über der Reifekammer nämlich mit begehbarem Glas ausstatten. Und auch für die Hausspezialität hat sich der Metzgermeister einen besonderen Clou einfallen lassen. „In einem weiteren verglasten Reiferaum soll unser Bad Orber Salinenschinken mit einer kleinen Indoor-Saline präsentiert werden.“ Eines ist sicher: All diese neuen Blickfänge machen Lust auf Genuss und die Kurstadt zugleich um eine Attraktion reicher.

Tradition, die sich auszeichnet

Die Anfänge der Meistermetzgerei Fries aus der Kurstadt Bad-Orb im Spessart liegen im Jahre 1880. Absolute Frische, höchste Qualitätsmaßstäbe sowie die Leidenschaft am traditionellen Handwerk der Metzgerzunft sind die Grundpfeiler des Unternehmens. Auch nach über 130 Jahren wird diese Philosophie weiter verfolgt.
Die auf MeinMetzger.de erhältlichen Fleisch- und Wurstspezialitäten werden noch heute anhand altbewährter, überlieferter Rezeptur von Hand hergestellt. Ganz gleich ob regionale Köstlichkeiten, wie etwa der magere Bad Orber Salinenschinken, der Hausmacher Presskopf oder Delikatessen aus aller Welt, das volle Engagement des Teams um Metzgermeister Adolf Fries spiegelt sich in einer hohen Qualität und Vielfalt wieder. MeinMetzger.de weckt die Freude am Genuss mit alter handwerklicher Tradition, neuen Ideen und absoluter Kundenorientierung.

Versandmetzgerei aus Bad Orb, die traditionell hergestellte Wurst- und Fleischwaren vertreibt.

Firmenkontakt
MeinMetzger Versandmetzgerei Fries
Adolf Fries
Hauptstr. 21
63619 Bad Orb
06052 2355
06052 2344
web@meinmetzger.de
http://www.meinmetzger.de/

Pressekontakt
WIV GmbH
Iris Ries
Clamecystr. 14-16
63571 Gelnhausen
06051 9711 0
06051 9711 22
presse@wiv-gmbh.de
http://www.wiv-gmbh.de